SuperBox Klima für Morgan Molten Metal Systems GmbH

Die Firma Morgan Molten Metal Systems GmbH ist der weltweit führende Anbieter von grobkeramischen Schmelztiegeln für die Nichteisenmetallindustrie.

Die Firma Thermobil hat seinem Kunden eine mobile Wärmezelle Super-Box SB36 KlimaBox zur Verfügung gestellt, in der das keramisch gebundene Tongraphit bei einer Temperatur von +50°C getrocknet und ausgehärtet wird.

Auf Wunsch konnte auch eine exakt geregelte Luftfeuchtigkeit nachgerüstet werden um den Prozess sowohl zu beschleunigen, als auch zu verfeinern.

Thermobil SuperBox SB 44 für Schneider Electric

Seit Mittwochmorgen beherbergt Schneider Electric eine Temperaturkammer auf ihrem externen Prüffeld in Bad Zurzach. In der SuperBox SB44 werden Produkte von Schneider auf ihre Hitze-und Kältebeständigkeit geprüft. Nach langer Vorbereitung und mit Polizei-Eskorte, wurde der Oversize-Transporter im Zurzacher Solvay-Areal empfangen.

Der Transporter war bereits die ganze Nacht von Rotterdam nach Bad Zurzach unterwegs gewesen, als er am Vormittag auf dem Prüffeld von Schneider Electric eintraf. Die elf Tonnen schwere Temperaturkammer kam sicher auf dem Gelände an, obwohl sie mit einer Grösse von fast vier auf fünfzehn Metern die maximale Breite erreichte, die auf Schweizer Strassen zugelassen ist. Der Projektverantwortliche bei Schneider Electric, ist erleichtert: „Die sorgfältige Planung war entscheidend für den erfolgreichen Transport. Zoll, Behörden und Polizei mussten informiert und einzelne Baustellen entlang der Route extra geräumt werden, damit wir überhaupt passieren konnten.“

Temperaturtests unter Extrembedingungen

Schneider Electric benötigt die Temperaturkammer, um Hitze- und Kältetests für ihre USV-Anlagen (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) unter extremen Bedingungen durchzuführen. Sensoren an der Kammer und an den Produkten sammeln Messwerte wie Feuchtigkeit und Temperatur, die wichtig sind, um bestehende Angaben und Garantien von Schneider Electric auf ihren Gutor Technology USV-Anlagen zu verifizieren und zu gewährleisten. Industrielle USV-Anlagen werden oft auf Ölplattformen, Kraftwerken oder anderen industriellen Anwendungen eingesetzt. Sie sorgen für eine unterbrechungs- und schwankungsfreie Stromversorgung und müssen beispielsweise auch bei Feuer die Notstromversorgung garantieren.

Für Schneider Electric wie gemacht

Für ein Jahr hat Schneider Electric die Temperaturkammer gemietet und beginnt bereits im Juni mit den ersten Tests. Im Juli werden dann die Gutor Anlagen für Statoil und BP gebaut und getestet: Während 48 Stunden werden die Anlagen, inklusive Entladen und Aufladen der 320 benötigten Batterien bei +40°C und unter voller Last getestet. Daraufhin erfolgt eine 90-minütige Belastung bei +50°C. Halten die Anlagen, was sie versprechen, können sie pünktlich ausgeliefert werden.

Nötig war der aufwendige Spezialtransport, da es hierzulande keine geeignete Prüfkammer gab: „Eine Temperaturkammer in dieser Dimension, mit der wir unsere Technologie in einem Bereich von -25°C bis +50°C testen können, ist ideal für uns – das Preis/Leistungsverhältnis stimmt und wir können sie ein Jahr für Schneider Electric benützen“, so der Projektverantwortliche.

Thermobil auf der LOUNGES2014 / VISIONPHARMA

VISIONPHARMA Thermobil

image001Thermobil zeigt auf der VISIONPHARMA SuperBoxSB24 mit 150mm Isolierung in redundanter Ausführung.

Messe Stuttgart vom 03. bis 05. Juni 2014: Standort vor dem Eingang Ost/Messe Piazza

SuperBoxSB44 spart 1.716,00 € in einem Jahr!

Kühlcontainer Thermobil SB44 innenUnser Kunde in der Nähe von Berlin lagert in der SB44 Tiefkühllebensmittel für die Gastronomie und Großverbraucher.  Ende 2012 tauschte er zwei 40´ Tiefkühlcontainer gegen eine SuperBox SB44. Die beiden Container waren seit 2008 in Betrieb.

Herr Hubert F.: „Ich habe schon im Jahr 2008 mit Frau Merzky von Thermobil  verhandelt, hatte mich dann aber für zwei Seecontainer entschieden, da mir der Mietpreis der SuperBox SB44 doch recht hoch erschien.

Im Lauf der Jahre, haben wir neben der Miete auch noch rund 3.500,00 € Reparaturkosten in die beiden Container investiert. Da keine Alarmierung  vorhanden war, hatten wir auch noch einen Warenschaden.   Weiterhin mussten  wir aufgrund von Vorschriften der Berufsgenossenschaft einen Personenalarm installieren. 

Nachdem im Oktober 2012 ein Container wiederum defekt war, hab ich mich für Thermobil entschieden. Mittlerweile steht die SuperBox  15 Monate hier und ich bin damit sehr zufrieden. Die Stromkosten sind tatsächlich nahezu 80% geringer, als bei den zwei Containern. 

Sehr positiv zu erwähnen ist auch das 24h-Servicepaket. Im letzten Sommer hatten wir eine Alarmierung/ Funktionsstörung einer Kältemaschine. Nach Anruf der Thermobil Hotline am Samstag morgen, war eine Kältefachfirma nach etwa 3h vor Ort und hat die Maschine repariert.  Da die SuperBox SB44 mit zwei Kältemaschinen ausgerüstet ist, war nie Ware in Gefahr und ein Temperaturalarm wurde auch nicht ausgelöst. Der Einsatz wurde nicht berechnet und ich musste mich um nichts kümmern. 

Nach 15 Monaten Betrieb der SuperBox SB44 und nach Vergleich von Miet- und Stromkosten sparen wir nahezu 143,00€ pro Monat gegenüber den zwei 12m Tiefkühlcontainern – eigentlich sind es ja noch mehr, da wir nicht selbst für Wartungen und Notdienst sorgen müssen“.

SuperBox SB36 für Testanwendungen im Temperaturbereich von -30°C bis +60°C

Thermobil SuperBox SB36 In Zug in der Schweiz steht diese speziell für unseren Kunden konfigurierte Anlage zum testen von elektromechanischen Bauteilen bei verschiedenen Temperaturen. Die SuperBox SB36 ist einstellbar von -30°C bis +60°C. Die Kälte-/Wärmeanlage ist zusätzlich mit einem Ferwartungsmodem ausgerüstet. Hier lassen sich die Funktionen und Temperaturen via Internet auslesen.

Weiterhin musste die Außenfarbe der SuperBox SB36, an die im Umfeld stehenden Gebäude angepasst werden.